TUNNELWARTUNG DEGGENDORF

3 Tage Zeit für Ihre Sicherheit

Turnusgemäße Wartung des Nord- und Südtunnels
der B 11 in Deggendorf vom
Montag, 7. Oktober, bis Donnerstag, 10. Oktober 2019

Sperrzeiten und Umleitungen im Überblick

Interessante Hintergrundinformationen zum Ablauf der Wartungsarbeiten

Warum die regelmäßige Tunnelsperrung? 

Deutschlands Straßentunnel gehören zu den sichersten der Welt. Um die hohen Sicherheitsstandards zu halten, müssen sie zweimal im Jahr gewartet werden – das betrifft auch die B 11-Tunnel in Deggendorf.
Durch eine Nachtsperrung und durch genau geplanten Personal- und Geräteeinsatz versucht das Staatliche Bauamt Passau, die Einschränkungen so gering wie möglich zu halten. Dass sich Behinderungen auf den Umleitungsstrecken nicht vermeiden lassen, zeigt die Bedeutung der Tunnel als Verkehrsverbindung – und wie wichtig es ist, dort für Sicherheit zu sorgen.

Effiziente und sichere Wartungsarbeiten

Eine auf Tunnelwartung spezialisierte Firma leitet die Wartungsarbeiten, unterstützt von Elektrotechnikfirmen aus der Region und den Mitarbeitern der Straßenmeisterei Deggendorf. Nur auf gesperrten Fahrbahnen können die Arbeiter ungefährdet, effizient und somit schnell ihren Aufgaben nachkommen. Sobald eine Tunnelröhre gefahrlos für den Verkehr freigegeben werden kann, wird dies getan, um den Verkehrsfluss durch die Stadt so gut wie möglich zu erhalten.

.

Wartung für den sicheren Betrieb 

Beim Tunnel-Check werden unter anderem das Computersystem und die Lautsprecher kontrolliert: Bei einem größeren Unfall oder Brand wird per Durchsage auf die Notausgänge und die Fluchttreppe hingewiesen. Schranken machen eine Einfahrt im Gefahrenfall sofort unmöglich.

Kontrolliert und gereinigt wird auch die Be- und Entlüftungsanlage: Im Normalbetrieb sorgen die großen Lüfter an den Tunneldecken für die Frischluftversorgung, im Brandfall muss die Anlage zusätzlich Rauch und Wärme abführen.

.