FAHRBAHNSANIERUNG DEGGENDORF – NÖRDL. GRAFLING


Es ist höchste Zeit:

Die Fahrbahndecke der B 11 zwischen Niederkandelbach und Datting muss dringend saniert werden.

Die Fahrbahndecke der B 11 zwischen Deggendorf-Niederkandelbach und nördlich Grafling bei Datting ist schadhaft und durch Witterungseinflüsse stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Punktuelle Reparaturen führen

zu keiner substanziellen Verbesserung des Straßenaufbaus. Die tägliche hohe Verkehrsbelastung erfordert jedoch bei vernünftiger Betrachtung die nachhaltige Substanzverbesserung.

Die Asphaltarbeiten zwischen Niederkandelbach und Arzting verlaufen zügig.

Die Asphaltbindeschicht ist bereits eingebaut, jetzt erfolgt der Einbau der Deckschicht. Anschließend werden noch die Seitenbereiche (Einmündungen, Bushaltestellen und Feldzufahrten) erstellt. Parallel dazu beginnen die Ausstattungsarbeiten, sodass der planmäßigen Verkehrsfreigabe des Sanierungsabschnitts zwischen Niederkandelbach und Arzting am 24. August nichts mehr im Wege steht. Die Fertigstellung der Schutzeinrichtungen und der Markierung wird noch etwas Zeit in Anspruch nehmen. Bis dahin wird die Geschwindigkeit im Abschnitt zwischen Niederkandelbach und Arzting auf 50 km/h beschränkt, auch im Hinblick auf die Sicherheit der Arbeiter.

Auch im zweiten Sanierungsabschnitt zwischen Arzting und Datting schreiten die Arbeiten zügig voran. Voraussichtlich kann dieser Streckenabschnitt der B 11 planmäßig am 21. September wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Während der Sanierungsarbeiten in Abschnitt 1 und 2 gelten folgende Umleitungsempfehlungen:

Abschnitt 1
VERKEHRSFREIGABE: Samstag, den 24.08.2019, abends

Niederkandelbach – Arzting
Vollsperrung in beiden Richtungen
vom 12.08.2019 bis 24.08.2019

Umleitung östlich über St 2135
Ruselbergstrecke

Umleitung westlich über St 2139
Hunderdorf – St. Englmar

Abschnitt 2
Arzting – Datting
Halbseitige Sperrung für den Verkehr in Richtung Patersdorf
vom 26.08.2019 bis voraussichtlich 21.09.2019

Fahrtrichtung Deggendorf durch die Baustelle auf der freien Fahrbahnhälfte

Fahrtrichtung Patersdorf
über St 2135 Ruselbergstrecke
über St 2139 Hunderdorf – St. Englmar

Wichtige Verkehrshinweise zur halbseitigen Sperrung der B 11 zwischen Arzting und Datting

Aufgrund anstehender Straßenbauarbeiten (Fräs- und Asphaltierungsarbeiten) muss die Bundesstraße 11 zwischen der Anschlussstelle Arzting und der Einmündung der GVS Datting halbseitig für den Durchgangsverkehr vom 26.08. bis voraussichtlich 21.09.2019 gesperrt werden. Der Verkehr in Richtung Deggendorf kann während dieser Zeit auf der B 11 fahren, der Verkehr in Richtung Patersdorf wird ab Deggendorf – wie schon während der vorausgehenden Vollsperrung – über die Rusel (St 2135) umgeleitet. An der Anschlussstelle Arzting wird der Verkehr aus Richtung Deggendorf ausgeleitet.

Montag 26.08.2019, ab ca. 7:00 Uhr
Ab Montag, 26.08., wird die rechte (in Blickrichtung Patersdorf gesehen) Fahrbahnhälfte ab ca. 07.00 Uhr in einer Stärke von 5 cm bzw. 7 cm auf der 3,5 km langen Strecke zwischen Arzting und Datting abgefräst. Der Verkehr in Richtung Deggendorf läuft auf der linken Fahrbahnhälfte. An der Kreuzung B 11 / Bahnhofstraße bleibt der Verkehr aufrechterhalten. Hier ist das Queren möglich sowie das Einbiegen in Richtung Deggendorf bzw. das Abbiegen von der B 11 aus Richtung Patersdorf kommend. Die folgenden Informationen betreffen die Anlieger rechts und links der B 11, die und mittelbar zur B 11 von ihren Grundstücken aus zufahren. Die Anlieger entlang der Baustelle auf der rechten Seite können die Baustelle unter Vorsicht queren und in die B 11 in Richtung Deggendorf einbiegen. Die Anlieger auf der linken Seite können in die B 11 ebenfalls nur in Richtung Deggendorf einbiegen bzw. aus Richtung Patersdorf kommend zu ihren Grundstücken zufahren.

An der Anschlussstelle Diessenbach kann der Verkehr nur in Richtung Deggendorf einfahren bzw. aus Richtung Patersdorf kommend ausfahren.

Dienstag 27.08.2019, ab ca. 18:00 Uhr
Nach den weiteren Vorbereitungsarbeiten erfolgt am Dienstag, den 27.08., ab ca. 18.00 Uhr bei geeigneter Witterung das Anspritzen der Fräsfläche (rechte Fahrbahnhälfte der B 11) auf der gesamten Strecke zwischen dem nördlichen Ortsende von Grafling und der Einmündung der GVS Datting. Ein Befahren der frisch angespritzten Fläche sollte möglichst vermieden werden, da mit Bitumenspritzern an den Fahrzeugen zu rechnen ist. Für evtl. Schäden an Fahrzeugen wird durch die Baufirma keine Haftung übernommen.

Mittwoch 28.08.2019, ab ca. 7:00 Uhr
Ab Mittwoch, 28.08., wird bei geeigneter, trockener Witterung die Asphaltbinderschicht ab voraussichtlich 07.00 Uhr aufgebracht, wobei der Einbau bei Grafling beginnt und sich in Richtung Datting bewegt. Die eingebaute Asphaltschicht kann ca. 6 Stunden nach Fertigstellung mit Pkws in Schrittgeschwindigkeit befahren werden. Anschließend erfolgt ab ca. 18.00 Uhr bei geeigneter Witterung das Anspritzen zwischen dem nördlichen Ortsende von Grafling und der Einmündung der GVS Datting.

Donnerstag 29.08.2019, ab ca. 7:00 Uhr
Am Donnerstag, 29.08., ist der Einbau des Dünnschichtbelages im Abschnitt zwischen Arzting und dem nördlichen Ortsende von Grafling vorgesehen. Hier beginnt der Einbau in Arzting ab ca. 07.00 Uhr und bewegt sich in Richtung Datting. Der eingebaute Dünnschichtbelag kann ca. 3 Stunden nach Fertigstellung mit Pkws in Schrittgeschwindigkeit befahren werden. Im weiteren Verlauf wird dann am Donnerstag und evtl. auch noch Freitag die Asphaltbetondeckschicht bis Datting eingebaut. Auch hier verläuft die Einbaurichtung von Grafling in Richtung Datting.

Freitag 30.08.2019
Anschließend werden am Freitag, 30.08., die Seitenbereiche (Zufahrten, Einmündungen, Bushaltestellen) asphaltiert und die Bankette geschottert. Bei schlechter Witterung verschiebt sich der Deckschichteinbau.

Sofern absehbar ist, dass Sie zeitgleich mit dem Asphalteinbau Pkw-Fahrten durchführen müssen, werden Sie gebeten, ihre Fahrzeuge vorab in den Seitenstraßen abzustellen, die ein Umfahren der Baustelle ermöglichen.

Leerung der Papier- und Restmülltonne:
Für Touren während des Tages kann es zu Verzögerungen oder Umleitungen kommen.

Dienstag 03.09.2019, ab ca. 7:00 Uhr
Der Verkehr in Richtung Deggendorf wird dann voraussichtlich am Dienstag, 03.09., ab ca. 07.00 Uhr wird auf die sanierte Fahrbahnhälfte umgelegt. Der Verkehr aus Richtung Deggendorf wird an der Anschlussstelle Arzting ausgeleitet.

Sämtliche weiteren Fahrbeziehungen an der Anschlussstelle Arzting sind ab dem 03.09. bis voraussichtlich 21.09. gesperrt (kein Einfahren in Richtung Deggendorf und kein Ausfahren aus Richtung Patersdorf kommend möglich).

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer den Anweisungen der Bauleitung Folge zu leisten.

Für die durch die Sperrung der Bundesstraße 11 notwendigen Behinderungen und Umleitungen bittet das Staatliche Bauamt Passau – Servicestelle Deggendorf – um Verständnis.

Für Rückfragen zur Umleitung und dem Bauablauf stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.

Örtliche Bauleitung IB Zapf & OBW:
Herr Lemberger (0151 / 17702673)

Straßenbauamt Passau, Servicestelle Deggendorf:
Herr Wintermeier (0991 / 386-210 und 0173 / 8569629)

Übersicht über die einzelnen Arbeitsschritte im Zusammenhang mit der Sanierung:

• Abfräsen des bestehenden bituminösen Oberbaus
• Einbau von 4,5 bis 10,0 cm Asphalt
• Im Bereich der Ortschaften Niederkandelbach, Groß- und Kleintiefenbach sowie Grafling wird ein lärmmindernder Straßenbelag aufgebracht
• Instandsetzung der Bushaltestellen an der Baustrecke
• Verlegen von ca. 1.300 m Rasengitterbefestigungen am Bankett

• Pflasterarbeiten: partielle Instandsetzung / Ergänzung der Muldenpflaster, Umpflasterung der Aus- und Einläufe bei Durchlässen, Herstellen von Böschungstreppen
• Sanierung der Entwässerung, Spülen und Reinigen von Entwässerungsleitungen
• Straßenausstattung: Erneuerung / Ergänzung der Schutzeinrichtungen, Anpassung der Beschilderung, Straßenmarkierung

Die Arbeiten zur Straßenausstattung werden jeweils im Anschluss an die Asphaltarbeiten durchgeführt.