FAHRBAHNSANIERUNG DEGGENDORF – NÖRDL. GRAFLING


Es ist höchste Zeit:

Die Fahrbahndecke der B 11 zwischen Niederkandelbach und Datting muss dringend saniert werden.

Die Fahrbahndecke der B 11 zwischen Deggendorf-Niederkandelbach und nördlich Grafling bei Datting ist schadhaft und durch Witterungseinflüsse stark in Mitleidenschaft gezogen worden. Punktuelle Reparaturen führen

zu keiner substanziellen Verbesserung des Straßenaufbaus. Die tägliche hohe Verkehrsbelastung erfordert jedoch bei vernünftiger Betrachtung die nachhaltige Substanzverbesserung.

Die dringend notwendige Sanierung der Fahrbahndecke zwischen Niederkandelbach und Datting wird inkl. der notwendigen Vorarbeiten vom 22. 07. 2019 bis voraussichtlich 21.09.2019 in 2 Bauabschnitten durchgeführt.

Halbseitige Sperrung der B 11 während der Vorarbeiten zu Bauabschnitt 1 und 2 vom 22.07.2019 bis 12.08.2019

Die Vorarbeiten erfolgen abschnittsweise unter halbseitiger Sperrung der B 11 mit Ampelregelung. Die Sperrung der Fahrbahn wird erst nach dem morgendlichen Berufsverkehr, ab 8:00 Uhr, aufgebaut und bis spätestens 16:00 Uhr wieder abgebaut. In Bereichen, in denen aufgrund der Arbeiten unterschiedliche Fahrbahnhöhen entstehen, werden nach Abbau der Ampel

 

Leitbaken aufgebaut und die Geschwindigkeit beschränkt. Im Zuge der Vorarbeiten werden die Straßenböschungen gemäht, Rasengittersteine im Bankett verlegt und die Warteflächen für Fahrgäste in den Bushaltestellen instandgesetzt. Außerdem werden Pflasterarbeiten durchgeführt und die Entwässerungseinrichtungen erneuert. 

Während der Sanierungsarbeiten in Abschnitt 1 und 2 gelten folgende Umleitungsempfehlungen:

Abschnitt 1
Niederkandelbach – Arzting
Vollsperrung in beiden Richtungen
vom 12.08.2019 bis 24.08.2019

Umleitung östlich über St 2135
Ruselbergstrecke

Umleitung westlich über St 2139
Hunderdorf – St. Englmar

Abschnitt 2
Arzting – Datting
Halbseitige Sperrung für den Verkehr in Richtung Patersdorf
vom 26.08.2019 bis voraussichtlich 21.09.2019

Fahrtrichtung Deggendorf
durch die Baustelle

Fahrtrichtung Patersdorf
über St 2135 Ruselbergstrecke
über St 2139 Hunderdorf – St. Englmar

Übersicht über die einzelnen Arbeitsschritte im Zusammenhang mit der Sanierung:

• Abfräsen des bestehenden bituminösen Oberbaus
• Einbau von 4,5 bis 10,0 cm Asphalt
• Im Bereich der Ortschaften Niederkandelbach, Groß- und Kleintiefenbach sowie Grafling wird ein lärmmindernder Straßenbelag aufgebracht
• Instandsetzung der Bushaltestellen an der Baustrecke
• Verlegen von ca. 1.300 m Rasengitterbefestigungen am Bankett

• Pflasterarbeiten: partielle Instandsetzung / Ergänzung der Muldenpflaster, Umpflasterung der Aus- und Einläufe bei Durchlässen, Herstellen von Böschungstreppen
• Sanierung der Entwässerung, Spülen und Reinigen von Entwässerungsleitungen
• Straßenausstattung: Erneuerung / Ergänzung der Schutzeinrichtungen, Anpassung der Beschilderung, Straßenmarkierung

Die Arbeiten zur Straßenausstattung werden jeweils im Anschluss an die Asphaltarbeiten durchgeführt.